Reisen hinter den Kulissen


Prosecco-Gebiet

Treviso und das Herz des Prosecco-Gebiets

Kultur und Genuss im nördlichen Veneto

Mi., 09. – So.,13. Mai 2018 – 5 Tage

Treviso und das Herz des Prosecco-Gebiets! Treviso und das Herz des Prosecco-Gebiets! Treviso und das Herz des Prosecco-Gebiets! Treviso und das Herz des Prosecco-Gebiets!

Im nördlichen Veneto, zu Füßen der Dolomiten, erstreckt sich das Kerngebiet der Prosecco-Region. Hier, zwischen Conegliano und Valdobbiadene, wird die Glera-Traube (seit ein paar Jahren die offizielle Bezeichnung der Prosecco-Traube) für den berühmten Perlwein angebaut. 
Südlich davon besticht das elegante Treviso als "Wohnzimmer Venedigs" mit seiner bezaubernden Altstadt.
Wir logieren in einem 3-Sterne-Hotel im Zentrum von Conegliano.

Treviso und das Herz des Prosecco-Gebiets! Treviso und das Herz des Prosecco-Gebiets! Treviso und das Herz des Prosecco-Gebiets! Treviso und das Herz des Prosecco-Gebiets!

Tag 1, Mittwoch, 09.05.

Anreise im 5-Sterne-Bus von AVANTI ab Freiburg und Bezug der Zimmer in unserem ***Familienhotels im kleinen Zentrum von Conegliano. Zum gemeinsamen Abendessen empfängt uns Silvano in seiner Osteria und tischt lokale Gerichte auf.

Tag 2, Donnerstag, 10.05.

Bei unserer Stadtführung durch die Nobelstraße von Conegliano werden uns die herrlichen Palazzi aus den unterschiedlichen Epochen gezeigt und Wissenswertes über den hier geborenen, venezianischen Renaissancemaler Giovanni Battista Cima erzählt.

Danach fahren wir mit dem Bus die "Strada del Prosecco" entlang, um bei einer Weinprobe den Kontakt zum Prosecco aufzunehmen.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen in einer typischen Land-Trattoria inmitten der Hügellandschaft besichtigen wir in Feletto die Taufkapelle Pieve San Pietro  aus dem 11. Jahrhundert. Beeindruckend sind die Fresken, mit denen das Kirchlein über vierhundert Jahre hinweg reich verziert wurde. Der Ausblick vom "portico" über das weite Land ist wunderschön!
Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

Der Abend nach unserer Rückkehr ins Hotel steht zur freien Verfügung. Im kompakten Zentrum inspirieren viele kleine Osterien, Bars und Restaurants zu eigenen Erkundungen!

Tag 3, Freitag, 11.05.

Heute ist Markt vor unserer (Hotel-) Tür. Beobachten Sie die italienische Betriebsamkeit, lauschen Sie dem aufgeregten Stimmengewirr und genießen Sie den halben freien Vormittag!

Bei einer weiteren Fahrt durch die Weinberge kommen wir zum pittoresken Kloster Follina, wo wir Interessantes über seine bewegende Geschichte aus dem 12. Jahrhundert, früher und auch später erfahren. Zum Mittagessen verwöhnt uns Chefkoch Fulvio und seine Frau Roberta mit ihrer innovativen Küche und laden uns ein, im Garten auf das "längste Sofa unter einem Kastanienbaum umgeben von Prosecco-Trauben" zu sitzen.

Das schon kleine Kerngebiet des Proseccos beinhaltet einen noch kleineren Bereich in der Nähe von Valdobbiadene, wo auf nur 116 Hektar die seltenste Art des Proseccos gekeltert wird. Der sogenannte "Cartizze" ist die höchste Qualitätsstufe  der Prosecchi. Wir besuchen eines der wenigen Weingüter, das sich dort um den An- und Ausbau dieses edlen Perlweins kümmert.

Am Abend können Sie Conegliano mit seinem gastronomischen Angebot weiter selber entdecken.

Treviso und das Herz des Prosecco-Gebiets! Treviso und das Herz des Prosecco-Gebiets! Treviso und das Herz des Prosecco-Gebiets! Treviso und das Herz des Prosecco-Gebiets!

Tag 4, Samstag, 12.05.

Keine Stunde von Conegliano liegt der Hauptort des Prosecco-Kerngebiets, Treviso. Bei einem geführten Spaziergang durch die elegante Stadt zeigt uns Signora Botter, die Tochter des bekanntesten Restaurators der Nachkriegsjahre, die Besonderheiten ihres Heimtortes – mit einmaligen Anekdoten aus dem Familienleben (z.B. die "Freskenpuzzle"-Abende ihrer Kindheit)!

Nach der Führung haben Sie die Möglichkeit, die Stadt selbst weiter zu entdecken und in den schicken Eigentümer geführten Geschäften zu stöbern.

Zum Abschluss führen wir Sie am Abend in eine typische Pizzeria in Conegliano aus.

Tag 5, Sonntag, 13.05.

Nach dem Frühstück verlassen wir Conegliano Richtung Freiburg, wo wir am Abend eintreffen.

Programmänderungen vorbehalten.